Iridologie

Bei der Iridologie betrachte ich die Iris (Regenbogenhaut) durch ein spezielles Irismikroskop, mit der selbst kleinste Farb- oder Strukturveränderungen zu erkennen sind. Die Iris stellt eine Reflexzone des Körpers dar, wonach man jedem inneren Organ ein Feld in der Iris zuordnen kann. So spiegelt die linke Iris die linke Körperhälfte wieder, während in der rechten Iris die rechte Körperhälfte zu sehen ist.
Ergänzend zur Iridologie wird immer eine zusätzliche Anamnese und Patientenbefragung durchgeführt wird.